1000 faces of drum styles – Lehrbuch

1000 faces of drum styles bietet neue Einblicke in verschiedenste Stilistiken des Drummings und Hintergründe zu Ihrer Entstehung

Dieser Artikel ist z.Z. nur physisch in der Mediathek verfügbar.

Hilf mit unsere Sammlung an Online Lehrbüchern größer zu machen.
Als Danke schön bekommst du 1h Proberaum oder 1 Paar Sticks nach deiner Wahl aus dem Drummer Mini Market!

“1000 Faces Of DRUM STYLES” richtet sich an alle Schlagzeuger, die musikalisch ihren Horizont erweitern möchten.

In der heutigen Zeit ist es sehr wichtig, sich in verschiedenen Stilistiken auszukennen. Was wäre Crossover, wenn nicht jemand daran gedacht hätte, Metal mit Hip Hop zukreuzen? Es muß also jemanden gegeben haben, der sich in beiden Musikrichtungen auskannte und sie so toll fand, dass er sie vermischte. Häufig ist es nur die Unkenntnis über einen anderen Musikstil, wenn man gleich sagt: “Das finde ich aber gar nicht gut. Die benutzen ja Bläser und gar keine E-Gitarre”. Dies könnte ich nun so weiter führen. Kennt man jedoch ein wenig von dem Neuen, klingt manches logischer und selbstverständlicher. Dadurch kann es dann z. B. auch auf einmal Spaß machen, als “eingefleischter Hip Hop-Drummer” eine Country-Nummer zu spielen. Genauso gut könnte dem Metal-Drummer auf einmal ein neuer Groove einfallen, bei dem er z. B. ein Latin Ride-Pattern mit einer Double Bassdrum-Figur mixt. Oft wird man gerade dadurch besser, dass das Neue einem Tür und Tor öffnet. Das Üben und Kennenlernen neuer Stilistiken fördert auch enorm die eigene Kreativität, wenn es z. B. darum geht, in deiner Band einen “abgefahrenen” Groove zu entwickeln. Gerade hier kann das “Ausleihen” von anderen Musikrichtungen, wie oben schon erwähnt, sehr hilfreich sein.

Warenkorb
Nach oben scrollen